Meerbuscher Kunstwege

Kunstwerke und Denkmäler im Stadtbild

von Margot Klütsch / Stadt Meerbusch (Hg.)

144 Seiten, Softcover

April 2010
ISBN: 978-3-89978-132-8

12,90  inkl. MwSt.

Artikelnummer: 132-8 Kategorie:

Meerbusch ist eine junge Stadt. Sie entstand 1970 aus acht selbständigen Gemeinden und hat viel an älterer und moderner Kunst zu bieten. Aus Anlaß des 40. Geburtstags gibt die Stadt die ‘Meerbuscher Kunstwege’ heraus. Dieses Buch stellt mehr als 100 Kunstwerke, Brunnen und Denkmäler in farbigen Fotografien und ausführlichen Texten vor. Bekannte Namen wie Ewald Mataré, Joseph Beuys, Erwin Heerich, Anatol, Ulrich Rückriem, Peter Rübsam und Will Brüll gehören dazu. Ihre Werke sind die künstlerische Visitenkarte der Stadt.
Die Kunsthistorikerin Margot Klütsch beschreibt sechs Routen durch alle Ortsteile. Hier läßt sich per Pedes oder mit dem Fahrrad Kunst erleben. An Straßen, Plätzen, in Parks und auf Friedhöfen sind überraschende Neuentdeckungen zu machen. Wegekarten, Künstler-, Titel- und Straßenregister, Künstlerbiographien und ein Literaturverzeichnis machen dieses Buch zum idealen Wegbegleiter durch die 64 Quadratkilometer große ‘Open-Air-Ausstellung’ der Stadt Meerbusch.

Die von der Kunsthistorikerin Margot Klütsch ausgearbeiteten Routen mit zahlreichen Farbabbildungen und präzisen, griffigen Beschreibungen laden zur Entdeckungsreise per pedes oder per Fahrrad ein, die nicht nur Kunstinteressierten neue Seh-Erlebnisse eröffnen. Die ungeahnte Fülle und teilweise außerordentliche Qualität der öffentlichen Arbeiten soll sich somit auch dem weiteren Umfeld Meerbuschs präsentieren.


Das könnte Ihnen auch gefallen …

Scroll to Top