Zurck zu : Mythos Kunst

Artikel in den Warenkorb
Preis: 17,90 Euro



ekz.bibliotheksservice, 21. Juli 2014
Mythos Kunst von Bettina Scheurer

So unterhaltsam hat lange niemand mehr ber ein so komplexes Thema geschrieben: Was ist Kunst? Wie entsteht sie? Was ist gute und was ist schlechte Kunst? Wie funktioniert der Handel mit Kunst? Wie entstehen die Werte fr Kunst? Das Buch ist weniger eine wissenschaftliche Analyse als vielmehr eine feuilletonistische Betrachtung an konkreten Beispielen und Episoden. Das macht das Buch uerst kurzweilig - und trotzdem lehrreich.
Man kann bemngeln, dass die Reflexionstiefe bei dieser Methode manchmal nicht ausreicht, um zu schlssigen Bewertungen zu kommen. Die Autoren verstehen ihr Buch aber als Diskussionsbeitrag zu einem Kunst-Diskurs, der nicht alleine von Experten gefhrt werden sollte. Wer dieses Buch gelesen hat, verliert etwas Wesentliches: den ehrfrchtigen Respekt vor dem Kunstbetrieb. Welches Buch kann das schon von sich behaupten?

Zurck zum Titel:
Michael W. Driesch (Hrsg.), Anke Ernst, Linus Wrffel, Anna Kleeberg: »Mythos Kunst«