Zurck zu : Bamberg-Quiz

Artikel in den Warenkorb
Preis: 12,90 Euro
Leseprobe herunterladen
PDF-Datei: 462 KB



Dominik Walter, Bamberg Stadt und Land, 20. Juni 2009
Bamberg im Rtselfieber
Die zweite Auflage des Bamberg-Quiz von Nevfel Cumart ist erschienen


Bamberg. Ein Bamberg-Quiz? Der Grupello-Verlag winkte ab. Die Domstadt sei zu klein dafr. Der Beharrlichkeit von Ideengeber Nevfel Cumart ist es zu verdanken, dass das Rtselspiel doch aufgelegt wurde - mit durchschlagendem Erfolg.
Die Erstauflage vom November vergangenen. Jahres war innerhalb weniger Wochen vergriffen. Nun ist die zweite Auflage erschienen.
Mit der Quizbox reiht sich Bamberg neben Grostdte wie Dsseldorf, Berlin oder Hamburg ein: Der Grupello-Verlag, der seit 1990 auch die Gedichtbnde Cumarts verffentlicht, brachte unter anderem bereits Frage-und-Antwort-Spiele zu diesen Stdten heraus. Die Idee zum Bamberg-Quiz nahm in der Ferne ihren Ursprung: Bei einer Reise durch Indien, whrend der auch Schlsser besichtigt wurden, kam Nevfel Cumart die Idee zu einem Quiz ber die Domstadt. Schlielich gibt es auch in Bamberg eine groe Anzahl an Sehenswrdigkeiten und eine lebendige Geschichte. Von der anfnglichen Skepsis des Verlags lie sich Cumart nicht beirren. Von vielen Seiten erhielt er zudem positive Rckmeldungen und Bestrkung, das Projekt fortzufhren. Htte man ihm in der Planungsphase von der Idee abgeraten, so htte Cumart wahrscheinlich das Projekt wieder fallen lassen. Ihn trieb hauptschlich der ideelle Wert des Spiels an: Bamberg hat einfach so ein Quiz verdient!
Nun folgte fr Cumart der anstrengendste Teil der Entstehung: Wochenlang recherchierte er und sprach mit Bamberg-Kennern, um Material fr Fragen und entsprechende Antworten zu erarbeiten. Als Ergebnis lagen dann mehrere Seiten an Informationen vor. Diese mussten dann auf eine passende Gre gekrzt werden, so dass schlielich rund 180 mgliche Fragen entstanden. Die richtige Mischung ist gefragt. An diesen Grundsatz hielt sich Cumart bei der Erstellung der Fragen. Einerseits sollten die Fragen Bamberg- Neulinge nicht berfordern, andererseits sollten aber auch eingefleischte Bamberger nicht unterfordert werden. Auch bei der Formulierung der Fragen versuchte er, pfiffige Wendungen zu finden. Der Befragte sollte erst einmal zum Nachdenken angeregt werden. Ein Beispiel: Von wo hat man den weitesten Blick in Bamberg? Viele denken hierbei wahrscheinlich sofort an die Altenburg. Doch in Bamberg gibt es einen Ort, von dem aus man noch viel weiter schauen kann. Die Antworten gehen auch ber den eigentlich gefragten Inhalt hinaus und vermitteln immer noch Zusatzinformationen. So ist das Spiel nicht nur unterhaltsam - die Spieler lernen zugleich auch noch interessante Fakten kennen und gehen beim nchsten Mal bestimmt mit offeneren Augen durch ihre Stadt. Die Fragen umfassen 21 Sachgebiete wie Sport, Kultur, Literatur oder Wirtschaft. Aus den rund 180 fertigen Fragen wurden 100 zur Verffentlichung in der Schmuckbox ausgewhlt. Schlielich erschien dann im November die Erstauflage mit 4000 Exemplaren. 1000 davon wurden mit einem eigenen Logo von der Sparkasse Bamberg an Kunden verschenkt. Die brigen 3000 verkauften sich innerhalb von drei Wochen. Nun liegt also die zweite Auflage vor; und auch eine Erweiterung wird schon vorbereitet: Wahrscheinlich im nchsten Jahr wird eine Box mit neuen Fragen erscheinen. Hierfr werden die rund 80 brigen Fragen sowie Anregungen verwendet, die Cumart als Reaktion zur Erstauflage bekam. Das Bamberg-Quiz aus dein Grupello-Verlag fr zwei oder mehr Spieler ist fr 10,90 Euro im Bamberger Buchhandel erhltlich.

Zurck zum Titel:
Nevfel Cumart: »Bamberg-Quiz«




Petra Breunig, Frnkischer Tag, 06. Dezember 2008
Irgendwie sehe ich die Stadt ganz anders Der deutsch-trkische Autor Nevfel Cumart versteht das Spiel als eine Liebeserklrung an die Weltkulturerbe-Stadt.

Bis eine Idee so konkret wird, da sie verwirktlicht werden kann, vergeht Zeit. Und bis die Idee berhaupt entsteht, geht das menschliche Hirn manchmal verschlungene Wege. Im Fall des Bamberg Quiz war eine Fhrung durch die indische Stadt Thiruvananthapuram fr Nevfel Cumart Auslser fr ein Aha-Erlebnis der besonderen Art.
Dort verbrachte der Bamberger Autor im Dezember vergangenen Jahres seinen Urlaub. Beeindruckt von den historischen Tempeln und der Flle der Informationen war die Idee pltzlich da: Es msste doch mglich sein, ein Quiz ber Bamberg herauszubringen, erinnert er sich rckblickend und grinst verschmitzt. Schlielich waren fr Stdte wie Dsseldorf, Berlin, Hamburg oder Kln bereits die Schchtelchen im handlichen Format erhltlich.
Und weil im Grupello Verlag auch die Bcher Cumarts erscheinen, war es nicht mehr allzu weit bis das Projekt beschlossene Sache war. Einige Glser Rotwein waren aber schon ntig, bis mein Verleger Bruno Kehrein seinen Segen gegeben hat, schmunzelt Cumart. Schlielich msse auch ein Verlag, der Wert auf Bibliophiles legt, rechnen. Und ob und wie weit Sponsoren wie die Sparkasse ihren Geldbeutel ffnen wrde, das stand zu diesem Zeitpunkt noch nicht fest.
Doch bis auf die 100 Fragen - und natrlich auch die entsprechenden Antworten - zu Bambergs Geschichte, Architektur, Religion, Brauchtum, Wirtschaft, Verkehr oder Infrastruktur ihren Weg auf die quadratischen Krtchen fanden, dauerte es ein gutes halbes Jahr. Ein Jahr, das angefllt war mit Lesen, Nachdenken, Schreiben und Telefonieren. Ich habe so gut wie alles gelesen, was ich kriegen konnte, sagt Cumart und man merkt ihm an, da er nicht nur Zeit, sondern auch ziemlich viel Herzblut investiert hat.
Denn mit einer einfachen Frage und einer Antwort hat sich der deutsch-trkische Schriftsteller, der sich auch um ein Miteinander zwischen Trken und Deutschen bemht, nicht zufrieden gegeben. Eine Spezialitt nennt er das, was er sich ausgedacht hat. Eine Spezialitt, die dem Leser, dem Spieler, meist schon mit der Frage serviert, sptestens aber mit der Antwort aufgetischt wird: Welches Licht ging den Menschen im Gebude der Bamberger VHS frher auf? Die Bamberger gehen auf den Keller. Wie geht das? oder Warum raspelten die Bamberger einst besonders gerne Sholz?
Und so wei der Kenner, da im ehemaligen rtlichen Elektrizittswerk heute schon mal getpfert wird, da Keller Biergrten sind, die auf Felsenhhlen entstanden und da das Umland vom Mittelalter bis in die 60er Jahre ein Anbaugebiet fr die Sholzwurzel war. Doch dem Sammeln, Auswhlen und Schreiben der Fragen und Antworten folgten sechs Wochen berarbeitung im Verlag, whrend derer die Fehler akribisch gesucht und ausgebessert wurden. Denn auch Cumart, der praktisch jeden Buchstaben genau abwgt, bevor er ihn endgltig der Druckerpresse berlt, unterlaufen Fehler, die sich oftmals nur durch eine berprfung verschiedener Quellen berichtigen lieen.
Irgendwie sehe ich die Stadt jetzt ganz anders, zieht Cumart Bilanz. Zufrieden ist er denn auch, wenn er immer so schwer loslassen, also ein Projekt abschlieen kann, so hat sich fr ihn persnlich die Arbeit eines Jahres gelohnt.
Er hat viel gelernt dabei, ber die Stadt, der er eine ganz persnliche Liebeserklrung gemacht hat. Einer Stadt, die er ihren Bewohnern eigentlich viel mehr ans Herz legen mchte. Die Leute, sagt Cumart, die Leute schtzen Bamberg als ganz besonderen Ort gar nicht. Es wre schn, wenn sich durch das Quiz wenigstens etwas ndern wrde.

Zurck zum Titel:
Nevfel Cumart: »Bamberg-Quiz«




Helmut lschlegel, Frnkische Nacht, 01. Dezember 2008
Von Zwiebeltretern, Zugereisten und Zwetschgenbaames Das lehrreiche und amsante Bamberg-Quiz des Schriftstellers Nevfel Cumart.

Was haben Papst Clemens II. und Thomas Gottschalk, Napoleon Bonaparte und E.T.A. Hoffmann, Fernando Botero und Paul Maar gemeinsam? Sie alle verbindet Bamberg! Der Papst liegt hier im Dom begraben, Gottschalk wurde hier geboren, Kaiser Bonaparte unterschrieb hier eine Kriegserklrung, Hoffmann arbeitete und verliebte sich hier, Boteros Skulptur erinnert an seine Ausstellung und der berhmte Kinderbuchautor schreibt hier seine wunderbaren Bcher. Diese und viele andere zum Teil sehr verblffende Einsichten bekommt man mit dem neuen Bamberg-Quiz des Bamberger Schriftstellers Nevfel Cumart.
    Bei dem Namen Nevfel Cumart denken viele Menschen in Bamberg und Umgebung sicher an Gedichte und Erzhlungen, die er verffentlicht, an Lesungen und Vortrge, die er landauf landab hlt. Aber Cumart beschftigt sich auch mit anderen Projekten. Eines davon erblickt nun das Licht der ffentlichkeit: das Bamberg-Quiz. ber 180 Fragen hat sich Nevfel Cumart zu Bamberg ausgedacht - 100 davon fanden auf hochwertig gestalteten Krtchen den Weg in die rote 8 mal 8 Zentimeter groe Schmuckbox mit dem schlichten Reiter-Logo. Das Spektrum der Themen reicht weit: Stadtgeschichte und Architektur, Literatur und Kultur, Wirtschaft und Handel, Bildung und Wissenschaft, Religion, Sport, Brauchtum und einige andere Themenreiche werden aufgegriffen. Der Goblmoo, das Apfelweibla und Karl May werden ebenso behandelt wie der Br Poldi, die Sandkerwa, die Sternwarte, das Alte Rathaus, die Universitt, der Bamberger Reiter ebenso wie die Basketballer, die Kegler und das berhmte Bamberger Sholz. Bei einem solchen Quiz liegt die anstehende Schwierigkeit auf der Hand: Die Fragen drfen nicht zu einfach sein, aber sie drfen die Spieler auch nicht berfordern. Diese Schwierigkeit hat Nevfel Cumart gut bewltigt, denn ihm ist eine wunderbare Mischung an Fragen gelungen. Bei den schwierigeren Fragen kommen alteingesessene Bamberger und Bambergkenner genauso auf ihre Kosten (und ihren Spielspa) wie die neu Hinzugezogenen und die angehenden Bamberg-Entdecker mit den einfachen Fragen.
    Zwei Clous zeichnen das Bamberg-Quiz aus: Zum einen sind viele der Fragen pfiffig und amsant formuliert - auch nach einfachen Sachverhalten fragt Cumart manchmal hintenrum und regt zum Nachdenken an. Zum anderen bietet er in seinen przise formulierten Antworten stets noch vertiefende Zusatzinformationen und beschrnkt sich nicht nur auf die reine Antwort.Das fhrt dazu, da auch alteingesessene Bamberger wohl noch allerhand Wissenswertes und auch Verblffendes ber ihre Stadt erfahren. Bei der Auswahl und den Formulierungen bleibt es nicht aus, da sich whrend des Spiels rege Diskussionen und Anekdotenaustausch ergeben, ganz gleich ob zwei oder mehr Spieler mitmachen.
    Fr Neugierige, Interessierte und auch fr Liebhaber der Stadt ist Nevfel Cumarts Bamberg-Quiz gleichermaen geeignet und ist sicher ein handliches, pfiffiges Geschenk fr alle Gelegenheiten. Und einen Nutzen hat das Quiz auch: Wer alle Fragen und Antworten durchgespielt hat, wird sicherlich mit offenen Augen durch Bamberg gehen und nicht nur die klassischen Sehenswrdigkeiten des Weltkulturerbes sehen.



Zurck zum Titel:
Nevfel Cumart: »Bamberg-Quiz«




WOBLA Bamberg, 19. November 2008
Was die Brooklyn Bridge und Bamberg verbindet

Wer war fr viele Jahre die prominenteste Leiche im Keller eines Bamberger Gebudes? Woher kommt der Spitzname Zwiebeltreterund was verbindet Bamberg mit der Brooklyn Bridge? Wo in Bamberg kann man zur Hlle fahren und was hat es mit der B36 auf sich? Diese und 95 weitere amsante Fragen rund um Bamberg - und ebensolche detaillierte Antworten - beantwortet das neue Bamberg-Quiz des Poeten und Autors Nevfel Cumart. Verbunden mit einem spontanen Wissenstest, berreichte er eines der ersten Exemplare an Oberbrgermeister Andreas Starke.
    Nur 8 mal 8 mal 3 Zentimenter gro ist das schmucke Kstchen, in dem sich 100 edel gestaltete Fragekrtchen befinden. Ein kurzer Blick in die Spielanleitung und schon kann es losgehen. Vom Goblmoo, dem Appelweibla und Levi Strauss bis zu Karl May und dem Bren Poldi, ber die Sandkerwa bis zur Altenburg spannt sich der weite Bogen. Das Quiz ist im Buchhandel zum Preis von 10,90 Euro erhltlich.

Zurck zum Titel:
Nevfel Cumart: »Bamberg-Quiz«