Das Bild zeigt Michail Senkewitsch



Michail Senkewitsch, geb. 1886, zieht 1904 für zwei Jahre zum Philosophiestudium nach Berlin und Jena; veröffentlicht seit 1906 in Periodika; 1905 Übersiedlung nach St. Petersburg; 1911 Mitgliedschaft in der »Zeche der Dichter«; 1912 »Wilder Purpur«; 1921 Beginn der Arbeit an den »belletristischen Memoiren« Die Bauernsphinx, die 1927 abgeschlossen werden und erst posthum (1991) erscheinen können; zahlreiche Übersetzung amerikanischer, französischer, englischer und deutscher Lyrik; 1934 Mitglied des Schriftstellerverbandes und Leiter der Lyrikabteilung der Literaturzeitschrift »Nowyj Mir« (Neue Welt), 1941 Evakuierung nach Tschistopol; stirbt am 14. September 1973 in Moskau.


Alle Titel von Michail Senkewitsch:

Elga Roman - Aus den belletristischen Memoiren -
(1999, sofort lieferbar)

Wilder Purpur. Gedichte
(1997, sofort lieferbar)




zur Übersicht aller Autoren