Das Bild zeigt Hanns Heinz Ewers



Hanns Heinz Ewers (1871-1943), Schriftsteller und Filmpionier, ist noch heute skandalumwittert. Drogenkonsum, Ausschweifungen, aber auch ein kurzes Engagement für die Nazis haben diesen »Weltreisenden der Seele« tabuisiert. Ewers' Werke, darunter Welterfolge wie »Alraune« und Monstrositäten wie »Horst Wessel«, beschwören stets das Grauen. 1934 - totales Schreibverbot. Ewers rächt sich mit Satiren auf das 3. Reich. Als Avantgardist, Vorkämpfer für FKK, Frauenkunst, Homosexuellen- und Judenemanzipation, pflegt er zeitlebens mannigfaltige Kontakte zur Prominenz seiner Zeit.


Alle Titel von Hanns Heinz Ewers:

Alraune
(1998, sofort lieferbar)

Der Unverantwortliche
(1992, vergriffen, keine Neuauflage)




zur Übersicht aller Autoren