Das Cover zu »In der ganzen Welt zu Hause«

Artikel in den Warenkorb
Preis: 19,80 Euro
Leseprobe herunterladen
PDF-Datei: 315 KB
Rezension lesen
Anzahl: 1
Angaben zum Buch ...


Sabine Brenner
Oliver M. Piecha (Herausgeber)
In der ganzen Welt zu Hause
Tagungsband Alfons Paquet

Preis: 19,80 Euro Den Titel in den Warenkorb legen

sofort lieferbar, Lieferzeit 2-3 Werktage
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Mit 17 Fotos und Faksimiles
156 Seiten, Broschur, Format: 13 x 21 cm
ISBN 3-933749-98-0, Erscheinungsjahr: 2003



Zum Inhalt des Titels ...


Weltbürger vom Rhein

Mit Alfons Paquet (1881-1944) gilt es einen für die Kultur der Weimarer Republik wichtigen Autor wiederzuentdecken. Paquet war Weltreisender und Europäer, Augenzeuge der russischen Revolution und Sekretär des Goethepreises, ein großer Visionär und Vorsitzender im Bund rheinischer Dichter. In den letzten Jahren ist Alfons Paquet verstärkt in das Blickfeld von Germanisten und Historikern gerückt, die sich im Juni 2002 auf einem Symposion im Frankfurter Institut für Stadtgeschichte ausgetauscht haben. Der Tagungsband möchte zentrale Aspekte von Paquets vielschichtigem Leben und Werk aufzeigen und die neuen Forschungserkenntnisse der interessierten Öffentlichkeit vermitteln.

Aus dem Inhalt
Sabine Brenner: »Schafft Neues, schafft Sehenswürdiges!« Paquets Plädoyer für das moderne Ausstellungswesen
Gertrude Cepl-Kaufmann: Paquet im Kontext der Lebensreform
Irmgard Heidler: Literarische Zuordnungen
Der Schriftsteller Alfons Paquet und seine Verleger
Gerd Koenen: Paquet und der »Geist der Russischen Revolution«
Thomas von der Osten-Sacken: Auf dem Weg nach Zion. Paquets Palästina
Oliver Piecha: Zwischen Weisheitsbembel, Goethe und New York. Der Geist von Frankfurt I. Der Sekretär des Goethepreises. Der Geist von Frankfurt II
Franz Steinfort: Paquet und der Rundfunk
Martina Thöne: Paquets Dramen auf der Piscator-Bühne. Moderner Text oder avantgardistische Inszenierung?
Martina Wagner: »Von November zu November«. Ein nachgelassener Roman

Dies ist eine Punze ...

Das Bild zeigt Sabine Brenner


Sabine Brenner (Dr. phil.), Studium der Germanistik und Medienwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf und an der University of Wales Aberystwyth; 1999 Magister-Examen; 1999-2001 Projektbetreuung einer Datenbank zur rheinischen Literatur- und Kulturgeschichte 1871-1925 im Heinrich-Heine-Institut Düsseldorf; seit 2001 wissenschaftliche Mitarbeiterin ebenda.


Alle Titel von Sabine Brenner:

»Das Rheinland aus dem Dornröschenschlaf wecken!«
(2004, sofort lieferbar)

In der ganzen Welt zu Hause
(2003, sofort lieferbar)

Promotionsratgeber
(2001, sofort lieferbar)