Das Cover zu »Stefan Georges Rhetorik der Selbstinszenierung«

Artikel in den Warenkorb
Preis: 24,80 Euro
Leseprobe herunterladen
PDF-Datei: 106 KB
Rezensionen lesen
Anzahl: 3
Angaben zum Buch ...


Martin Roos
Stefan Georges Rhetorik der Selbstinszenierung

Preis: 24,80 Euro Den Titel in den Warenkorb legen

sofort lieferbar, Lieferzeit 2-3 Werktage
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

228 Seiten, Broschur, Format: 13 x 21 cm
ISBN 3-933749-39-5, Erscheinungsjahr: 2000



Zum Inhalt des Titels ...


Stefan George wird in seiner Rolle als sthet, Fhrer und Prophet als ein mit allen rhetorischen Techniken vertrauter Dichter dargestellt, dem es gelang, aus einer Gruppe dichtungsbeflissener Literaten einen Kreis begeisterter und glubiger Jnger zu machen. Mit seiner zur Drucktype stilisierten Handschrift, der Vor-Lesung als Medium exklusiver Kommunikation des Kreises und mit seinen publizistischen Strategien versucht George die Aufmerksamkeit des Lesers durch Mittel auf sich zu lenken, die Distanz und Werbung zugleich erreichen sollten. Ganz entgegen seiner Technikverachtung zeigt er sich gegenber dem neuen Medium der Fotografie nicht nur aufgeschlossen, sondern instrumentalisiert es zur charismatischen Selbstinszenierung, des sthetischen Kultes und der Propaganda. Im Kontext der Nachkriegszeit, der Weimarer Republik und schlielich des Dritten Reiches entwickelt jedoch Georges Vision eines neuen Reiches eine unheilvolle Dynamik. Die Anstrengungen vieler seiner Anhnger wurde gespeist aus der Sehnsucht nach wirklichem politischen Leben, nach einem sinnvoll gewebten Dasein. Aber ihre Bemhungen blieben sthetische Gestaltungen dieser Sehnsucht, rhetorische Begleitaffekte zu den politischen Vorgngen und letztlich Fluchtbewegungen.

Dies ist eine Punze ...

Das Bild zeigt Martin Roos


Martin Roos (Dr. phil.), geboren 1967; Studium der Allgemeinen Rhetorik, Literaturwissenschaft und Linguistik in Paris, Wien, Amsterdam und Tbingen; 2000 Promotion in Tbingen ber Stefan George; IJP-Stipendiat und Stipendiat der Heinz-Khn-Stiftung; 2009 1. Platz Andere-Zeiten-Journalistenpreis; 2000-2008 Redakteur fr das Handelsblatt und dessen Magazin junge karriere; seit 2008 freier Journalist, Ghostwriter und Redenschreiber, Dozent fr Rhetorik und Sprache an Akademien und Journalistenschulen, Rhetorik- und Schreibcoach fr Politik und Wirtschaft.


Alle Titel von Martin Roos:

Machs Maul auf!
(2016, sofort lieferbar)

Karriereknicke
(2002, sofort lieferbar)

Stefan Georges Rhetorik der Selbstinszenierung
(2000, sofort lieferbar)



Martin Roos im Internet:

Website: http://www.martinroos-autor.de