Das Cover zu »»eine gefährliche Unruhe im Blut ...««

Artikel in den Warenkorb
Preis: 16,80 Euro
Leseprobe herunterladen
PDF-Datei: 618 KB
Rezensionen lesen
Anzahl: 3
Angaben zum Buch


Martin Hollender
»eine gefährliche Unruhe im Blut ...«
Rudolf Braune. Schriftsteller und Journalist (1907 - 1932)
Biographie und Bibliographie
Bd. 9 der Schriftenreihe »Archiv – Bibliothek – Museum« des Heinrich-Heine-Instituts Düsseldorf

Preis: 16,80 Euro Den Titel in den Warenkorb legen

sofort lieferbar, Lieferzeit 2-3 Werktage
Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Mit neun Fotos und Faksimiles
176 Seiten, Broschur, Format: 13 x 21 cm
ISBN 3-89978-013-2
Erscheinungsjahr: 2004



Zum Inhalt

Rudolf Braune (1907-1932) zählt zu den vergessenen Autoren – aufgrund seines frühen Todes durch Ertrinken im Rhein bei Düsseldorf mit nur 25 Jahren und der Jahrzehnte währenden Pauschaldiskreditierung kommunistischer Dichtung und Reportage in der Bundesrepublik. Zugleich zählt Braune zweifellos nicht zu den verkannten Genies, die schlicht übersehen wurden. Für ein eng umgrenztes Segment aber – das der revolutionär-proletarischen Dichtung der späten zwanziger Jahre in einer diffusen Melange aus Neuer Sachlichkeit und antikapitalistischer Agitationsliteratur – ist Braune einer der herausragenden Vertreter seiner Epoche. Die vorliegende Studie stellt Rudolf Braune mit einer Biographie seines bruchvollen und widersprüchlichen Lebens vor, einer Bibliographie seiner Werke – der Roman »Das Mädchen an der Orga Privat« erlebte zahlreiche Auflagen und wurde verfilmt – und schließlich mit Textproben.

Dies ist eine Punze ...

Das Bild zeigt Martin Hollender


Martin Hollender (Dr. phil.), geboren 1965 in Düsseldorf, Studium der Germanistik und Geschichte, 1994 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Eichendorff-Institut und 1996/97 am Heinrich-Heine-Institut, 1997 Promotion über »Die politische und ideologische Vereinnahmung Joseph von Eichendorffs«; 1997-1999 Ausbildung zum wissenschaftlichen Bibliothekar, 1998 Preis der Deutschen Dante-Gesellschaft, seit 1999 Referent in der Generaldirektion der Staatsbibliothek Berlin, Veröffentlichungen zur oberschlesischen und rheinischen Literatur und zu buch- und bibliothekswissenschaftlichen Themen.


Alle Titel von Martin Hollender:

»eine gefährliche Unruhe im Blut ...«
(2004, sofort lieferbar)

Wissenschaft - Religion - Dichtung
(2001, sofort lieferbar)